Strassenrettungsübung mit Schwergewicht Alternativantriebe

Montag, 29. Oktober: Die Schlussübung ist schon wieder vorbei, das Übungsjahr aber noch nicht. Die Strassenrettungstruppe traf sich letzten Übung von diesem Jahr. Vorbereitet war die Übung von Oblt Roman Tschanz und weiteren Gehilfen. Thema: Erkennen von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb mit Hilfe der AUTO – Regel sowie die Arbeit mit den Autobahneinsatzplänen.

In einem Film wurde die AUTO – Regel gezeigt:

  • A ustretende Betriebsstoffe
  • U nterboden erkunden
  • T ankdeckel öffnen
  • O berfläche absuchen

An vier Posten konnten dann die 10 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben genauer angeschaut werden. Dabei ging darum, mit Hilfe von Rettungskarten oder dem Tablet mit der CRS Software herauszufinden, wie sie angetrieben werden und wo allenfalls Hochvoltbatterien abgehängt werden können.

Am fünften Posten mussten Fragen zu einem Einsatz auf unserem Autobahnabschnitt mit Hilfe der Einsatzpläne beantwortet werden.

Ein grosses Dankeschön gilt neben dem Übungsleiter Roman auch unserem Feuerwehrkameraden Daniel Studer von der Sulzgarage, welcher keinen Aufwand scheute und die meisten Fahrzeuge organisierte. (BK)

Kommentare sind geschlossen.