Kaderübung für Offiziere unserer Bodenseeregion

Am 10. Februar trafen sich die Offiziere der Feuerwehren Rorschach-Rorschacherberg, Berg, Steinach, Horn und Goldach zu einer gemeinsamen Kaderübung. An der von Marco Todeschini (Kdt FW ROBE), Paul Ruggli (Verantwortlicher Stabspersonal) und Bernhard Krempl (Kdt Stv Goldach) vorbereiteten Übung ging es darum, vier normale kleine Einsatzszenarien zu bearbeiten. In einem zweiten Schritt wurden die kleinen Szenarien dann zu Grossereignissen, welche nicht mehr mit einer Feuerwehr alleine bewältigt werden konnten. In den gemischten Gruppen wurde in den zwei Übungssequenzen je ein Einsatzleiter bestimmt. Jede Gruppe bekam von Rorschach eine Stabspersonalperson, welche die Gruppen coachte und ihnen weiterhalf. Die Szenarien wurden dann je gegenseitig präsentiert. Für mich als Beobachter war spannend zu sehen, wie die Offiziere ihr jeweiliges Wissen einbrachten und so alle vier Gruppen zu tragfähigen Lösungen kamen. Ich bin überzeugt davon, dass wir alle sowohl als Übungsleiter als auch Teilnehmer viel profitieren konnten und bei einem Grossereignis wieder wissen, worauf es ankommt und Ideen haben, wie wir die anstehenden Probleme lösen können. (BK)

Ein Kleinlastwagen hat im Kronenkreisel einen Baudieselbhälter mit 1200 l Inhalt verloren, welcher Leck ist und die Strasse verschmutzt
Entwicklung des Szenarios: Wegen aufkommendem Regen verteilt sich der Diesel und rinnt in den Dorfbach, ausserdem schleudert ein Schulbus und kippt um. Schulkinder sind im Bus eingeklemmt.

Kommentare sind geschlossen.